Claudia McBriarty

Tellington-Practitioner für Pferde i. A.

Tellington


Seit 30 Jahren brandaktuell: Die Tellington TTouch Methode

Die Methode von Linda Tellington-Jones wird seit mehr als dreissig Jahren erfolgreich angewandt.

Zunächst schuf Linda einen “neuen Weg im Umgang mit Pferden”. Der Erfolg trug die Techniken der Methode über die Grenze der Arten hinaus.

Die Tellington-Methode wird heute erfolgreich angewandt für Pferde, Hunde, Katzen, Zootiere und viele andere Arten.

Der Tellington-TTouch ist die Technik, die sich von Tierart auf Tierart übertragen lässt. Leicht erlernbare qualitätsvolle Berührungen schaffen eine Basis der liebevollen und effektiven Kommunikation: Lernen wird leicht, Vertrauen und Kooperationsbereitschaft stellen sich ein, Blockaden lösen sich ins Nichts auf. Die Wirkung auf die Gesundheit des Individuums ist sehr positiv.

Das Üben des Tellington-TTouch an uns Menschen gegenseitig überzeugte: TTouch-for-You wird heute auch als Körperarbeitstechnik für Menschen gelehrt.

Bodenarbeit ergänzt den Tellington TTouch bei jenen Arten, für die Führtraining relevant ist: Bei Pferd und Hund. In Anlehnung an die Bodenarbeit der Tiere ist das bewußte und langsame Ausführen dieser Bewegungen auch beim Menschen hilfreich.

“Reiten mit Bewusstheit” nennt Linda das Reiten der Tellington-Methode für Pferde. Außer Linda Tellington-Jones beeinflusst heute Peggy Cummings das “Reiten mit Bewußtheit” der Tellington-Methode maßgeblich. “Connected Riding” ist die Reitschule von Peggy Cummings, die innerhalb der Tellington-Methode unterrichtet, aber auch als unabhängige Methode vermittelt wird.